Folge 15: Verbrecher auf der Flucht

Unser Weg steht fest: wir werden Schwerstverbrecher. Und Gentleman. Und Schwertkämpfer. Und Superheld. Aber fangen wir erst einmal ganz vorne an. Um ein erfolgreicher Krimineller zu sein, hilft es, einen Knastbruder aus Nöten zu retten. So kommen wir schnell in die richtigen Kreise und steigen bald schon auf in der Karriereleiter der Unterwelt, bis wir sogar zur Oberwelt gehören.

Ein Bildnis von Wildnis

Dem alten Riley haben wir in der letzten Folge schon schön böse auf die Fresse gegeben und sein Kopftuch abgezogen. Als Belohnung an uns selbst latschen wir ein wenig durch die Zuckerrohrplantage und sammeln ein paar Maki-Beeren und Gaganüsse. Außerdem trauern wir den 50 Ruhmpunkten hinterher, die wir durch den erfolgreichen Kampf gegen Riley verloren haben – er war ja schließlich nicht offiziell. Schade zwar, aber notwendig. Die werden wir uns später wieder holen. Wir machen also einfach mal so einen kleinen Verdauungsspaziergang durch die Wildnis. Verdient ist verdient.

Frisch aus der Kleiderspende

Da will man gerade zurück in den Kampf ziehen, schon haben wir das Kopftuch eines Piraten in der Tasche. Huch? Das ging aber doch schneller als erwartet. Danke auch, Riley. Ab zurück zu Largo und Bericht erstatten. Bevor wir dem Häftling seine Sachen zurückgeben, gucken wir erstmal, was das Zeug so kann. Auf jeden Fall sehr nice. Endlich auch mal Schuhe an und so, die ganzen Glasscherben in der Hornhaut wurden ja langsam doch schon ein wenig lästig.

Boar, hab ich ’n Carter!

Nun geben wir noch dem guten Largo seinen Dietrich, mit dem er erfolgreich seine Zellentür öffnen kann. Doch plötzlich stürmt Carter auf uns los. Huch? Warum denn auf uns? Wir sind doch schließlich nicht der Flüchtling – und wir haben die Zelle auch nicht aufgebrochen. Für die Übergabe des Dietriches gibt es auch keine Zeugen. Und den Gefangenen selbst lässt Carter außer acht. Eine super Wache ist das. Offenbar müssen wir ihm erst wieder ein wenig Verstand einprügeln. Bald schon kehrt er mit eingeklemmten Schwanz zurück auf seine Bank. Sollte jetzt nicht eigentlich auch die Inquisition langsam hinter uns her sein?

Leichte Rückenmassage

Wir folgen Largo zurück ins Piratenlager. Doch der nimmt jetzt nicht etwa die ungefährliche Abkürzung, sondern läuft auf ungesäuberten Wegen querfeldein durch die Wildnis. Argh!! Aber naja, die drei Wildschweine kriegen wir ja noch klein – und der Rest des Weges ist ja auch kkkKKKRRTZZZSCHHHH!! Tot! WAS? Na suuuper, wie aus dem Nichts tauchte ganz plötzlich und unerwartet eine Falle aus dem Laub des Bodens auf und hat uns blutig gekreuzigt. Mist. Wie Jesus müssen wir jetzt die F9 konsultieren, um den Spielstand zu laden – und beim nächsten Mal müssen wir es dann doch irgendwie besser machen. Das kann ja noch lustig werden. Auf dem restlichen Weg zum Piratennest schlachten wir noch so manche liebende Warzenschwein-Family auseinander und reißen ihnen das Fleisch von den Knochen. Immerhin bringt uns das wertvollen Proviant, den wir hier im Spiel offenbar noch sehr, sehr oft nötig haben werden.

Largos Rückkehr

Endlich stehen wir vor den klapprigen Toren der Piratenunterkunft. Doch statt einem freudigen Empfang Largos sprinten wir einmal quer durch zur Bar

– ist doch klar: Erstmal einen hinter die Binsen kippen. Für 1000 Goldstücke sollen wir die gesamte Kleidung des Ex-Häftlings besorgen. Klingt auf jeden Fall verlockend. Doch was tun wir als nächstes? Am besten latschen wir erstmal zurück zum Schiffchen, wo wir uns eine Runde aufs Ohr schmeißen. Schließlich bricht die Dämmerung an und wir sollten Nachts nicht hier draußen sein.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Risen 2: Dark Waters wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Risen 2: Dark Waters

Mit dem Feed für Risen 2: Dark Waters keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte