Folge 2: Her mit den Süßigkeiten!

Auf der anderen Seite des Bahnsteigs ist eine Treppe, die jedoch von einem Tor versperrt wird. Am Hebel ziehen bringt auch nichts, also gehen wir noch mal zurück und reden mit dem Kolonel. Der mag die Leute, die „unten“ wohnen nicht besonders und deshalb ist es ihm auch ganz recht, dass das Tor verschlossen ist. In einem alten Süßigkeitenautomat finden wir einen kleinen Schlüssel und rufen einfach mal die Nummer an, die unten drauf steht. Schön, Firma Candyroff, die aber in der schlechten Jahreszeit nicht arbeitet. Na das hat ja viel gebracht.

Wohin mit dem Schlüssel?

Ganz zielstrebig geht es mit dem Schlüssel zurück zum Tor, doch der passt ja gar nicht. Wir sprechen noch mal mit Oscar, der uns wegen dem Tor nicht wirklich weiterhelfen kann und auch nicht über die Reise reden möchte. Hans weiß auch nichts, also versuchen wir unser Glück an der Kohlemaschine. Doch auch da gibt’s kein Schlüsselloch. Hey, wäre es nicht logisch, wenn der Schlüssel, den wir im Süßigkeitenautomat gefunden haben, auch zu einem Süßigkeitenautomat passt? Klingt doch irgendwie logisch, oder? Und tatsächlich, der Schlüssel passt zu einem der Automaten und wir erhalten einige Münzen.

Von Fremden nimmt man keine Süßigkeiten

Die Frage ist jetzt welche Süßigkeiten wir brauchen und welche Münzen in die Automaten passen. Da hilft wohl nur bloßes Ausprobieren. Nach einiger Zeit erhalten wir dann aus dem ersten Automaten ein paar Bonbons. Aus dem zweiten Automat fischen wir Fischbonbons und der dritte ist anscheinend kaputt. Wir sprechen noch einmal mit dem Kolonel über die Kohlemaschine und er sagt uns, dass wir warten müssen bis sie jemand repariert und dass es sich um ein bis zwei Wochen handeln könnte. Na klasse, dann müssen wir wohl eine andere Lösung finden. Als wir noch mal zur Maschine gehen entdecken wir plötzlich, dass dort unten ein Kind steht. Sie heißt Malka und ist bereit uns den Schlüssel für das Tor zu geben, wenn wir ihr Süßigkeiten geben. Wie praktisch, dass wir ein paar im Gepäck haben. Sie knotet den Schlüssel an den Luftballon und endlich können wir das Tor zur Unterstadt öffnen.

Die Suche nach Kate beginnt

Währenddessen ist in New York im Büro von Herrn Marson immer noch große Aufruhe. Er will Kate unbedingt finden und engagiert jemanden namens Nic Cantin, der sich auf die Suche nach ihr machen soll. Warum machen die da drüber eigentlich so viel Stress? Hat Kate die unterschriebenen Papiere nicht zurückgeschickt? Eigentlich kann dem Chef doch wumpe sein, wo seine Mitarbeiterin sich so rumtreibt.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Syberia 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von TRASHTAZMANI.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Syberia 2

Mit dem Feed für Syberia 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von TRASHTAZMANI immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte