Folge 8: Flucht aus dem Kloster

Da ist doch tatsächlich in der letzten Aufnahme das Spiel abgeschmiert, unfassbar. Das Gute daran: Wir wissen jetzt was zutun ist und öffnen die Klappen am Fenster so, dass ein Mammut an die gegenüberliegende Wand projiziert wird. Das Auge des Mammuts markiert die Stelle, an der wir weitersuchen müssen und dort finden wir in einem Regal eine Youkol Relique und ein Reisetagebuch von Alexej. Mit ganz putzigen Zeichnungen von unseren lieben Eisbärhunden, die, wie wir erfahren, unglaublich gefräßig sind.

Trotz der Kerze, einfach zu kalt!

Wir gehen in den Gang mit der Schubkarre zurück, wo zuvor noch ein Mönch die Sträucher geschnitten hat. Die Heckenscherenliegt jetzt in der Schubkarre und die nehmen wir natürlich mit und machen uns auf den Weg zum Friedhof. Jetzt können wir endlich die Sträucher von Alexejs Grab entfernen, die wir auch direkt einstecken und zurück zum Aufzug gehen, denn dort befindet sich ja der kleine Ofen. Der kann vielleicht auch etwas wärme spenden, denn im Moment ist es einfach zu kalt. Einfach zu kalt. Einfach zu kalt. Einfach zu kalt. Hoch lebe die „Einfach zu kalt“-Omi von TV Total.

Das ultimative Heilmittel: Kräuterkerze und Lichtspiele

Am Ofen mischen wir uns jetzt mit den Sträuchern eine schöne Kräuterkerze zusammen, die den lieben Hans hoffentlich wieder auf die Beine bringt. Zusammen mit der Youkol-Relique stellen wir beides auf den Tisch in Hans‘ Kammer und dank des aromatischen Rauchs der Kerze und der Lichtspiele an der Wand, fühlt sich das Hänschen direkt schon wieder etwas fitter. Er kann sich zwar nicht mehr daran erinnern, warum er im Kloster ist, könnte aber laufen, wenn wir einen Weg hier raus finden.

Ding Dong, die Messe beginnt

Der Spalt in der Felswand des Friedhofs wäre bestimmt ein guter Weg das Kloster zu verlassen. Der Abhang ist zwar ziemlich steil, doch vielleicht kann der Sarg als Schlitten dienen. Doch der Totengräber ist ja noch am Werk. Können wir wohl trotzdem einfach so abhauen? Nein, leider nicht, denn Hans sagt noch das Gleiche wie zuvor und kann nicht mitkommen. Also machen wir noch einen Abstecher in die Kapelle, wo wir jetzt auch eine Gittertür bemerken, die allerdings verschlossen ist. Doch zum Glück ist die Tür zur Sakristei geöffnet und wir können uns den Schlüssel schnappen. Den benutzen wir direkt an der Tür und läuten anschließend die Glocke. Der gottesfürchtige Mönch verlässt natürlich sofort den Friedhof und jetzt müssten wir eigentlich abhauen können.

Böse Witzchen und spaßige Rodelpartie

Doch Hans will immer noch nicht mitkommen. Müssen wir etwa noch mal zurück zum Friedhof? Auf dem Weg dahin kann man dann einfach mal ein paar versaute Liedchen und Sprüche raushauen, über die man sich früher als Kind köstlich amüsiert hat. Irgendwie muss man die Zeit ja rumkriegen. So, jetzt schiebt Kate den Sarg in die richtige Position und wir schnappen uns Hans, der jetzt langsam hinterher trottet. Schnarch…Stunden später. Plötzlich betritt der Patriarch den Friedhof und der ist natürlich gar nicht erfreut über die Flucht von Kate uns Hans. Jetzt aber schnell in den Sarg springen und über die schneebedeckten Hänge nach unten rodeln. Hey, da lacht der Hans ja sogar. Scheint ihm wirklich Spaß zu machen.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Syberia 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von TRASHTAZMANI.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Syberia 2

Mit dem Feed für Syberia 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von TRASHTAZMANI immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte